Leben auf Hawaii

Aloha Hawaii

Foto: Aloha Hawaii / Quelle: discoverhawaiitours.com

Aloha Hawaii

Aloha! - dieses melodisch klingende hawaiische Wort werden Sie als erstes auf den Inseln hören. Es dient zur Begrüssung und Verabschiedung oder wird ganz allgemein als Wort für Liebe gebraucht. Der viel gerühmte Geist des Aloha weht über die Inseln - mal etwas touristisch, oft aber ehrlich und aus natürlicher Freundlichkeit.
Auch andere, im touristischen Alltag wichtige Wörter werden Sie schnell lernen. Zum Beispiel die Richtungsangaben "mauka" - landeinwärts und "makai" - zum Meer hin.
Ebenfallls wichtig: "mahalo" - Danke!, und als Richtungsangabe vor der Toilette: "wahine" - Frauen und "kane" - Männer.

Hawaii People

Foto: Hawaii People
Quelle: beentheredonethat.in

Hawaiianer & Sprache:

Von den rund 300'000 Hawaiianern, die bei der Ankunft der Weissen um 1790 auf den Inseln lebten, blieb nach hundert Jahren eingeschleppter Krankheiten und kolonialer Erschliessung gerade noch ein Zehntel übrig.
Heute gibt es wohl kaum mehr als 10'000 wirklich reinblütige Hawaiianer. Im Mosaik der Ethnien auf Hawaii gibt es ohnehin nur Minderheiten.
Rund 30 Prozent der 1.3 Millionen Einwohner sind weiss, etwa 23 Prozent sind japanischer, 11 Prozent philippinischer, rund 5 Prozent chinesischer und unter 2 Prozent afroamerikanischer Abstammung. Hinzu kommt ein bunter Cocktail anderer Einwanderer: Portugiesen, Koreaner, Samoaner und neuerdings auch Mexikaner.

Die Umgangssprache auf den Inseln ist Englisch - allerdings vermischt mit vielen Wörtern aus den Einwanderersprachen und aus dem Hawaiischen. Die melodische Sprache des Hawaii hört man heute nur noch selten, doch die erstarkende Unabhängigkeitsbewegung gibt neuerdings auch der Sprache wieder Auftrieb.
Vor allem Ortsnamen, die für Besucher zu Anfang höchst verwirrend sind, weil sie sehr ähnlich klingeln, erinnern an die ursprüngliche Sprache Hawaiis.
Das Hawaiische eine polynesische Sprache und nahe verwandt mit der der Tahitianer - kommt mit verblüffend wenigen Lauten aus.
Es gibt die fünf Vokale a, e, i, o und u, doch nur sieben Konsonanten: h, k, l, m, p und w. Nachdem die Missionare zu Beginn des 19. Jahrhunderts die Sprache verschriftet und als Erstes die Bibel übersetzt hatten, diente Hawaiisch noch bis ins 20. Jh. als offizielle Sprache. Erst nach dem Zweiten Weltkrieg wurde es durch Englisch verdrängt.

Interessiert Sie auch:

Keiki am Strand

Foto: Keiki am Strand
Quelle: visualphotos.com

Keiki oder Kinder:

Hawaiianer lieben Kinder und die "Keiki" machen immer mit!
Man spricht es aus: "kay-key" und bedeutet "baby" - auf englisch "child" und auf Deutsch könnte man es Übersetzen: "Kleinling"...
Ich finde, dass dieses hawaiianisches Wort für Kinder - "Keiki", klingt wahnsinnig schön. Irgendwie so "weich" und "klein". Finden Sie nicht auch? Ich liebe es einfach!

Quelle: hawaii-tourismus.com

Naturwunder Hawaii

Die Inselgruppe Hawaii im Pazifischen Ozean gehört zum polynesischen Kulturraum und bildet die nördliche Spitze des sogenannten polynesischen Dreiecks.
Politisch gehört Hawaii als 50. Bundesstaat zu den Vereinigten Staaten von Amerika. Hawaii liegt über 3.600 km vom amerikanischen Festland Kalifornien. Insgesamt gehören zu Hawaii 137 Inseln, jedoch nur die acht grössten - Oahu, Maui, Kauai, Niihau, Molokai, Lanai, Kahoolawe und Hawaii-Big Island, bewohnt sind.

Quelle: Google Maps